Ausleiten / Entgiften

Ausleiten / Entgiften 2019-05-09T23:44:11+02:00

Unser Organismus wird immer häufiger mit giftigen Metallen und Chemikalien konfrontiert und belastet. Nicht immer sind die ausleitenden Organe wie Leber, Niere, Lunge, Haut und Darm in der Lage. alle Gifte vollständig aus dem Körper zu entfernen.
Die Gifte sammeln sich im Körper an. Das geschieht oft über lange Zeit unbemerkt.
Typische erste Anzeichen wie chronische Müdigkeit, Antriebsschwäche, Erkältungsanfälligkeit, Hautbeschwerden oder Verschlechterung und Chronifizierung bereits bestehender Krankheiten können Betroffene manchmal noch ignorieren oder symptomatisch behandeln.
Ernst zu nehmnede Krankheiten von Nerven, Gehirn und alle inneren Organe, Allergien oder scheinbar nicht behandelbare Erkrankungen der Haut sollten immer ursächlich behandelt werden. Liegt die Ursache in einer gestörten Funktion durch Belastung von Giften und Schwermetallen, wird eine Ausleitung und Entgiftung vorhandener Depots in Körpergeweben die zukünftige Behandlung erleichtern.

Bei der Ausleitung und Entgiftung von Schwermetallen (Quecksilber – Amalgan –, Kadmium, Palladium, Nickel,…) und Toxinen (Dioxin, Insektenschutzmittel, Formaldehyd,…) gibt es unterschiedliche Verfahren. Bewährt haben sich dabei eine Kombination aus pflanzlichen Präparaten (Chlorella-Alge, Bärlauch, Koriander) plus Zufuhr von Mineralien, diätische Maßnahmen und entschlackende Hausmittel (Bäder, Sauna, Zwiebelpäckchen,…). 

Auch das Phoenyx-Ausleitungskonzept führt zu guten Erfolgen. Dabei werden vier verschiedene Präparate in bestimmter Reihenfolge über einen Zeitraum von 45 Tagen eingenommen.

Es ist ein klassischer Fehler, zu denken, dass keine Belastung mit Schwermetallen und Giften vorliegt, wenn weder in Urin, Stuhl und Blut etwas zu finden ist. Die meisten Ansammlungen finden wir in der Körperzelle – im Gewebe. Auch unser Haar gibt einen guten Aufschluss über den Grad der Schadstoffbelastung. Je nachdem in welchem Körperbereich sich bei Ihnen die Metalle und Gifte befinden, zeigen sich Ihre Beschwerden bzw. die Dysfunktion.

Nach einer Anamnese wird sich zeigen, welche Form der Ausleitung sich für Sie am besten eignet. Die gesamte Ausleitung dauert ca. 3 Monate.

Phase 1: in den ersten zwei Woche bekommen Sie von mir eine Kombination aus verschiedenen Mineralien, weil bei einem Mangel an bestimmten Mineralien der Körper nur schlecht in der Lage ist, Schwermetalle auszuleiten. Zusätzlich verschreibe ich Ihnen eine Teemischung aus die ausleitenden Organe anregenden Kräutern. Diesen Tee trinken Sie dann über zwei Wochen lang täglich. 

Phase 2: Diese Zeit von 6 Wochen beinhaltet die Mobilisierung der Schwermetall- und Toxindepots im Organismus. Ich arbeite dabei in meiner Praxis häufig mit der Chlorella-Alge, Bärlauch und Koriander. Chlorella ist eine Algenart, die durch ihre spezielle Membran in der Lage ist wie ein Schwamm Schwermetalle zu absorbieren. Die so gebundenen Giftstoffe können dann über Urin und Stuhl ausgeschieden werden. Koriander mobilisiert besonders das Quecksilber und andere Schwermetalle aus den Gewebe von Hirn und Nerven. Bärlauch bindet ebenfalls die mobilisierten Schwermetalle, wobei eine erneute Ansammlung an anderer Stelle im Körper verhindert wird. Wird Quecksilber auf diese Weise entfernt, dann werden auch alle anderen Metalle und Gifte ausgeleitet.

Die Phoenyx-Therapie dauert 45 Tage. Sie bekommen vier verschiedene Arzneimittel in Tropfenform, die Sie in bestimmter Reihenfolge aber individuell dosiert einnehmen. Bewährt hat sich die Methode, die Tropfen in 1,5 Liter Wasser zu geben und dieses über den Tag verteilt zu trinken.

Während dieser Phase 2 bekommen Sie einen diätischen Ernährungsplan, den Sie ca. 9 Wochen einhalten sollen. Hauptsächlich geht es dabei um die Zufuhr von bestimmten Mineralien, Ölen und Fetten, um die Zellerneuerung zu unterstützen und einen möglichen Verlust an Mineralien durch vermehrte Ausscheidung auszugleichen.

Phase 3: In den letzten drei Wochen der Ausleitungstherapie geht es darum, die Regeneration der auszuscheidenden Organe zu unterstützen. Sie bekommen eine Heilteemischung für Leber, Darm und Niere und das Mineral Zeolith.

Kosten: 

Anamnese und Zusammenstellen einen individuellen Entgiftungs- und Ausleitungsplans 50,-

Zwischengespräch nach ca. 2-3 Wochen 15,-

Abschlussgespräch 10,-

Hinzu kommen die Kosten für die ausleitenden und regenerierenden Tees und Präparate.

Mit einer guten Ausleitung werden Ihre Selbstheilungskräfte deutlich angeregt. Eine nachfolgende Therapie ist dann manchmal überflüssig. Sollten therapeutische Maßnahmen nötig sein, werden diese besser und schneller Erfolg zeigen.